Vitamin B12

Als Vitamin B12 wird eine Gruppe chemisch ähnlicher Verbindungen bezeichnet, die das Spurenelement Kobalt enthalten (daher auch der Name Cobalamin).

Wirkung:

Vitamin B12 ist an Vorgängen beteiligt, die zur Speicherung von aus der Nahrung gewonnener Energie im Muskelgewebe und zur Blutbildung führt. Es ist ein wichtiger Faktor bei der Zellteilung, insbesondere der Weitergabe der genetischen Information an die neue Zelle.

Mangelerscheinungen

Vitamin B12 kann nur von Mikroorganismen erzeugt werden. In Lebensmitteln tierischen Ursprungs kommt es vor, weil diese immer Mikroorganismen als Parasiten beherbergen, in pflanzlichen Nahrungsmittel hingegen ist es nur in Spuren enthalten. Ein normal ernährter Erwachsener hat B12-Vorräte für 3-5 Jahre in seinem Körper gespeichert. Bei streng vegetarisch lebenden Menschen kann es nach Ablauf dieser Zeit zu sich allmählich verschlimmernden Mangelerscheinungen kommen. Besonders gefährdet sind vegetarisch ernährte Kinder, die noch keinen B12-Speicher aufgebaut haben.

Symptome einer Unterversorgung:

Blutarmut (perniziöse Anämie) mit blassem Aussehen Zungenbrennen, fast weißen Lippen
gelblichen Schleimhäuten chronischer Müdigkeit
Völlegefühl im Oberbauch Gedächtnisschwäche
Persönlichkeitsveränderungen

Bedarf:

3 Mikrogramm pro Tag (DGE-Empfehlung). Zur Aufnahme von B12 braucht man den “Intrinsic Factor”, der nur im Magen vorkommt. Menschen mit Magenschleimhautentzündung, Magengeschwüren oder teilweise entferntem Magen können daher B12 nicht aus der Nahrung aufnehmen und brauchen Injektionen. Auch bei älteren Menschen kann die B12-Aufnahme aus der Nahrung verringert sein.
Eine Überdosierung ist möglich, wird aber nur bei extremen Dosen beobachtet.

Symptome:

  • Verschlimmerung allergischer Reaktionen
  • Verschlimmerung einer bestehenden Schuppenflechte
  • Akne

Quellen:

Hühnerleber Austern
Leberwurst Makrele
Hering Krabben
Rindfleisch Hühnerei

In kleinen Mengen in Hefe und milchsauer vergorenen pflanzlichen Lebensmitteln, z. B. Sauerkraut

Kategorie: Vitamine
© 1997-2017 | -