Essstörungen allgemein

Essen ist eine elementare Verhaltensweise. Aber beim Essen handelt es sich auch um einen störanfälligen psychischen Prozess, der – besonders in jungen Jahren – zu erheblichen Probleme führen kann: Seelisch bedingte Essstörungen greifen in den hochindustrialisierten Ländern mit ihrem Nahrungsmittel-Überangebot rapide um sich. Diese typischen Zivilisationskrankheiten sind in Ländern, in denen die Nahrung knapp ist, so gut wie unbekannt.

Hier erfahren Sie

  • warum junge Menschen das Essen verweigern und lebensbedrohlich abnehmen (Magersucht/Anorexia nervosa)
  • warum einige Menschen in wahren Fressattacken unglaubliche Nahrungsmengen in sich hineinschlingen (Ess-Brech-Sucht/Bulimia nervosa)
  • und warum wieder andere in sich hineinstopfen, was das Zeug hält und dadurch derart zunehmen, dass das Übergewicht zur gefährlichen Erkrankung wird (Fettsucht/Adipositas)
  • und wie diese Erkrankungen zu behandeln sind.
Kategorie: Krankheiten
© 1997-2018 | -