Die Taigawurzel – Eine Wurzel gegen viele Übel

Im goldenen Herbst kann das eine echte Gemeinheit sein: Grippe- und Erkältungsviren lassen uns bereits flachliegen wenn draußen noch die warme Herbstsonne scheint. Gern genommene Multivitaminpräparate bringen aber nur bedingten Schutz. Die Inhaltsstoffe der sibirischen Eleu-Kokk-Wurzel jedoch können Immunsystem und Abwehrkräfte systematisch aufbauen und stärken.

Bei dem Wort „Erkältung“ denken wir automatisch an „Kälte und Winter“. Eine Unerkühlung allein macht aber noch keine Grippe oder Erkältung – es müssen schon Viren beteiligt sein. Und die nehmen keine Rücksicht auf Jahreszeiten. Mit Vorliebe verbreiten sie sich über feine Tröpfchen, zum Beispiel durch Händeschütteln, Küsse, Geschirr oder auch Telefonhörer. Und wenn unser Immunsystem geschwächt ist, gewinnen sie schnell die Oberhand über die oberen Atemwege, wie Nase, Rachen, Luftröhre und Bronchien. In der Regel ist das drei- bis sechsmal, bei Kindern sogar 8 -14 mal pro Jahr der Fall. Vor allem die Jahreszeiten Frühling und Herbst sind die Hauptinfektionszeiten. Mal ist der April noch stürmisch kalt, dann scheint wieder die Sonne. Diese Wetterumschwünge belasten den Kreislauf und machen das Immunsystem besonders anfällig.

Viren sind schlaue Gegner

Viren sind richtige Taktiker und ändern ständig ihren Plan. Impfungen gegen Grippeviren der vorangegangenen Saison helfen daher nur teilweise – sind aber bei geschwächten Menschen trotzdem empfehlenswert. Antibiotika sind nur hilfreich, wenn Bakterien im Spiel sind, was aber lediglich bei 10 % der Erkältungskrankheiten der Fall ist. Ein starkes Immunsystem ist also wichtig.

Kluges Abwehrsystem

Das Immunsystem ist vielfältig und klug organisiert. An der Abwehr von Viren und Bakterien sind zum Beispiel Fresszellen beteiligt, die ohne Fremdstoffe in unserem Körper vernichten. Um überhaupt zu erkennen, welche Stoffe fremd oder eigen sind, benötigt das Immunsystem wieder andere Zellen. Ohne die wichtigen weißen Blutkörperchen könnten wir kein Krankheitsgedächtnis aufbauen, das uns hilft bestimmte Krankheitserreger wieder zu erkennen und bei Bedarf schnell Antikörper zu produzieren. Sind einzelne Elemente dieser Krankheitsabwehrmaschinerie gestört, sind wir anfälliger für Infektionen. Übrigens kann auch Stress das Gleichgewicht in unserem Immunsystem empfindlich stören.

Wertvolle “Rohstoffe” für das Immunsystem

Warum wir oft im Herbst krank werden? Ursache ist möglicherweise ein Mangel an bestimmten Nährstoffen. Viele Menschen greifen daraufhin zu Multivitamintabletten, die aber niemals alle wertvollen Inhaltsstoffe von Lebensmitteln ersetzen können. Täglich fünf kleine Portionen Obst und Gemüse verringern dagegen das Infektionsrisiko deutlich. Auch ein Mix aus verschiedenen pflanzlichen Substanzen ist wirkungsvoll. Ein Beispiel ist die Abwehr stärkende sibirische Taiga-Wurzel Eleutherococcus senticosus (aus der Apotheke). Die äußerst widerstandsfähige Pflanze aus der klimatisch sehr wechselhaften Taiga besitzt ein breites Spektrum (etwa fünfzig) an Inhaltsstoffen.

Wunderwurzel aus der Taiga (Eleutherococcus senticosus):

Stärkt das Immunsystem durch:

  • mehr Fresszellen,
  • mehr und aktivere weiße Blutkörperchen,
  • mehr andere Helfer des Immunsystems,
  • wirkt gegen Erkältungsviren,
  • hilft bei Erschöpfung und Stress.

Was uns gesund hält

Viren alleine machen noch nicht krank. Erst wenn zusätzliche Belastungen, wie zum Beispiel die schon erwähnte mangelhafte Ernährung, Stress oder Schlafmangel unser Immunsystem schwächen, können sie ihre krank machende Wirkung erzielen. Außer pflanzlicher Unterstützung wie durch die erwähnte Eleu-Kokk-Wurzel, sollten wir für Entspannung und ausreichenden Schlaf sorgen. Yoga oder autogenes Training können ebenfalls eine Hilfe sein. Auch der wöchentliche Saunagang oder Wechselduschen nach Kneipp stärken die Abwehrkräfte: Durch den Wechsel von heiß und kalt stellen die Blutgefäße abwechselnd auf eng und weit. Diese ständige Wiederholung ist für das Immunsystem wie Aufwärmtraining beim Sport. Auch Spaziergänge an der frischen Luft – gerade bei kaltem und ungemütlichem Wetter – sind empfehlenswert.. Solchermaßen vorbereitet haben es Erkältung und Grippe sicher schwerer unser Immunsystem zu überwinden.

Kategorie: Naturheilkräuter
© 1997-2018 | -