Warzen (Verrucae)

Warzen sind meist gutartige Tumoren der Haut, die in der Regel durch Papillomaviren verursacht werden.
Man unterscheidet Alterswarzen (Verrucae seborrhoica), Sohlen- und Dornwarzen (Verrucae plantares), Stachelwarzen (gewöhnliche Warzen / Verrucae vulgares), Planwarzen (Verucae planae juveniles) und Feigwarzen (Condyloma acuminatum). Feigwarzen werden durch Geschlechtsverkehr übertragen.
Die Inkubationszeit bis zur Entwicklung von Warzen kann zwischen zwei bis acht Monaten liegen.
Warzen werden meist vereist, abgetragen oder auch mittels Laser-Therapie behandelt. Auch die Naturheilkunde kennt eine Reihe von Maßnahmen.

© 1997-2018 | -