Kopfschmerz (Kephalgie)

Der Kopfschmerz ist ein im Bereich des Hirnschädels lokalisierter Schmerzzustand unterschiedlichster Ausprägung und Ursache. Der Kopfschmerz tritt auf als Leit- oder Begleitsymptom zahlreicher allgemeiner oder organgebundener Krankheiten (z.B. akute Infektionskrankheiten, Hypertonie, Hirnerkrankung, Hirnhautentzündung, Augen- und Nasenerkrankungen). Ferner bei Neurasthenie (nervöse Erschöpfung) und als psychogener Kopfschmerz (Spannungs-Kopfschmerz); meist aber als Migräne. Der Kopfschmerz wird zum Beispiel hervorgerufen durch Krämpfe der glatten Muskulatur, durch Giftwirkungen, seelische Belastung, Blutdruck- und Kreislaufstörungen, Erkrankungen der Hirnhäute, Geschwülste und Blutungen im Gehirn. Die Behandlung erfolgt je nach Ursache.

© 1997-2018 | -