Eifersuchtswahn (Othello-Syndrom) –

Beim Eifersuchtswahn besteht das zentrale Wahnthema aus dem unerschütterlichen Glauben bzw. der Überzeugung, dass der (Ehe-) Partner untreu sei. Beweise gibt es nicht oder nur solche, die von niemand akzeptiert würden. Dafür reichlich falsche Schlussfolgerungen oder “Überführungen”, die zwar zwanghaft gesammelt werden, aber keine Beweiskraft hätten (in Unordnung gebrachte Kleidung, Flecken auf dem Bettlaken usw.). Der Partner, der sich keiner Schuld bewusst ist (oftmals sogar nach jahrzehntelanger Ehe in Treue und zudem im höheren Lebensalter) wird dann ggf. auf unangenehmste Weise beeinträchtigt: Klagen, Vorwürfe, Drohungen, Verleumdungen, Einschränkungen, Bespitzelungen, Verfolgungen u.a. Interessanterweise wird dabei vor allem der Partner, nur selten aber der vermeintliche Nebenbuhler attackiert.

© 1997-2018 | -