Cholera

Die Cholera ist eine schwere bakterielle Infektionskrankheit mit Durchfall und Erbrechen, die durch den hiermit einhergehenden massiven Wasser- und Mineralverlust lebensbedrohlich ist. Der Erreger “Vibrio cholerae” ist normalerweise nicht in Mitteleuropa heimisch, wird aber gelegentlich aus seinen Verbreitungsgebieten in Asien, Afrika und Teilen Südamerikas eingeschleppt. Die einzige Infektionsquelle ist der Mensch, der die Vibrionen mit dem Stuhl ausscheidet. In Ländern mit schlechter Hygiene gelangen die Erreger über Umwege ins Trinkwasser, das daraufhin Ausgangspunkt für Epidemien ist. Nicht die Vibrionen selbst, sondern das von ihnen produzierte Gift (Choleratoxin) löst die Durchfälle aus, indem es die Dünndarmzellen zur übermäßigen Abgabe von Wasser reizt.

© 1997-2019 | -