Beziehungswahn

Der Beziehungswahn ist ein Zustand wahnhafter Ichbezogenheit von – oft belanglosen – Ereignissen (“Beziehungssetzung ohne Anlaß”), meist mit dem Gefühl des Beeinträchtigtseins; bei Schizophrenie, Depression, organischem Hirnschaden. – Als sensitiven Beziehungswahn (KRETSCHMER) bezeichnet man die wahnhafte Erlebnisverarbeitung bei sensitivasthenischer Persönlichkeitsstruktur, und zwar stets mit einem anfänglichen “Erlebnis der beschämenden Insuffizienz” (z.B. im Berufsleben oder als “erotischer Beziehungswahn”).

© 1997-2019 | -